Zum Hauptinhalt springen
Logo FinanzFabio – Schweizer Finanzblog
Kommt der Crash 2020

Kommt der Crash 2020?

Diese Woche erhielt ich mehrere Anfragen, ob man in die Säule 3a der VIAC mit 97% Aktien investieren soll, da gemunkelt wird, die Börse wird im 2020 crashen. Auf Instagram fragte ich, ob ihr ein Beitrag darüber wollt. 73% sagten ja, 27% scheinen nichts mehr von VIAC hören zu wollen 😀

Ich bin kein Hellseher

Um es kurz zu machen, ich weiss es nicht. Woher auch? Spielt es für mich eine Rolle? Nein. Fände ich es gut zu wissen, ob sie zusammenbricht und vor allem wann? Ja klar! Hol ich mit diesem Wissen hunderttausende von Franken mehr aus meinem VIAC Konto? Absolutely not!

Anfrage via Chat auf dem Blog FinanzFabio
Anfrage via Chat auf dem Blog

Die Börse und dein 3a Konto haben eines gemeinsam. Es sind langfristige Anlagen. Das und nur das ist der Grund, warum man in Aktien investieren soll und warum die Kombination mit einem Säule 3a Konto bei der VIAC so genial ist. Es geht nicht darum ob du 2020 als Gewinner vom Spielfeld gehst oder nicht. Es geht darum, dass wenn du pensioniert bist eine vielfach höhere Rendite hast, als auf dem normalen Cashkonto in deiner gebundenen Vorsorge. Ok wenn du 2020 pensioniert bist, spielt es eine Rolle.

Welche Indizien gibt es für einen Crash 2020

Ja wir zeichnen gerade einen Allzeitrekord nach dem anderen an der Börse. Gelegentlich kurzfristige Rücksetzer, wenn Trump seine Finger über der Twitter-Tastatur kreisen lässt - und trotzdem jagt ein Rekord den nächsten. Verständlich das alle einen Börsencrash kommen sehen.

Warren Buffet sitzt auf Cashreserven von USD 128 Milliarden

Was mich eher beunruhigt als das Allzeithoch selbst und das gekreische aller Hellseher draussen, ist das Warren Buffet, gemäss Meldungen im August und November, eine unheimlich hohe Cashreserve von mittlerweile USD 128 Milliarden aufgebaut hat. Das ist unvorstellbar viel Geld. Warum macht Warren Buffet das? Nun das Orakel von Omaha scheint den kommenden Börsencrash, wann immer er auch genau kommt, nutzen zu wollen, um günstig weitere Aktien in sein Portfolio aufzunehmen. Wenn sich der Crash dann wieder erholt, wird er reicher denn je sein.

Wie ich es mache

Da ich dir keine Empfehlung abgeben darf, mach ich das auch nicht. Das ist also keine Anlageempfehlung. Wie bei meinem Beitrag vor ein paar Tagen geschrieben, versuche ich mich bei meinem VIAC Konto mit Markttiming. Dazu gibt es zwei Gründe:

1. leider kann ich jährlich nur noch CHF 806 bei der VIAC einzahlen, die restlichen CHF 6'020 sind für meine Amortisation woanders gebunden.

Anfrage per Email
Anfrage per Email

2. Ich weiss das es so etwas wie Markttiming nicht wirklich gibt. Was es geben kann ist Glück und zwar pures Glück. Wer sich Investor nennt, weil er einmal, vielleicht zweimal hintereinander, mit Markttiming schnell viel Geld verdient hat, ist genauso wenig ein Investor, wie ich eine Meerjungfrau bin, nur weil ich schwimmen kann. Über Jahrzehnte - und an der Börse geht es um Jahrzehnte - ist Markttiming schlicht nicht möglich. Theoretisches Wissen ist zwar ganz nett, aber wieso nicht einmal im Jahr in der Praxis wieder daran erinnert werden? Und wenn ich mich daran erinnern lassen will, wieso nicht mit einem kleinen Betrag wie CHF 806?

Nutze den Cost-Average-Effekt

Wenn Markttimining also nicht funktioniert - und im nächsten Abschnitt siehst du warum er auch nicht wirklich eine Rolle spielt - dann haben hast du als cleverer Investor immernoch ein Ass im Ärmel: der Cost-Average-Effekt.

Kurz, du kaufst einfach jeden Monat. Egal ob die Börse gerade hoch oder tief ist. Monat für Monat. Monton, langweillig, effektiv.

Der Durchschnittswert rettet dich vor dem falschem Markttiming. Wenn du dich also nicht Monat für Monat immer wieder mit dem Aktienmarkt beschäftigen willst, mach einfach das. Das selbe Prinzip fahre ich auch mit meiner ETF-Dividenden Strategie.

Cost-Average-Effekt https://www.social-trading-book.de/

Wie schlimm ist es, wenn du dich vor dem Börsencrash 2020 einkaufst

Wie gesagt, ich bin kein Hellseher - also schauen wir zurück.

Im August 2000, also vor über 19 Jahren, hatten wir an der schweizer Börse einen Höchststand. Wer damals im SPI (Swiss Performance Index) einstieg, konnte sein Geld bis zum 13. Dezember 2019 mehr als verdoppeln. Die Rendite betrug 120.03%, trotz zwei grösseren, einer mittleren und mehreren kleineren Korrekturen.

Ich möchte hier nochmals darauf hinweisen, dass wir in der VIAC Säule 3a von einer langfristigen Anlage sprechen. Selbst wenn du die nächsten Monate und Jahre deine VIAC App öffnest und im Minus bist - cool bleiben. Der Markt regelt das schon. Aber wie bei Liebeskummer hilft nur eines. Zeit. Zeit heilt alle Wunden - und alle Börsencrashs 😀

Vorsicht beim Strategiewechsel

Wenn du wie ich die Global 100 mit 97% Aktien bei der VIAC fährst, überleg dir gut, welche Konsequenzen ein Strategiewechsel hat. Gehen wir davon aus, die Börse crasht wirklich. Du bekommst Panik, was verständlich aber trotzdem falsch ist, wechselst deine Anlagestrategie und hältst neu nur noch 40% Aktien oder noch schlimmer, hältst nur noch Cash bis die Börse sich erholt hat - dein Portfolio kann sich nie wieder erholen. In dem Moment, wo du deine Strategie wechselst und weniger Aktienanteil hältst, realisierst du den Verlust. Erst dann hast du wirklich Geld verloren. Solange Aktien fallen und du sie nicht verkaufst, ist es nur ein Buch Verlust und kein realer Verlust. Aktien die du nicht mehr besitzt, können sich auch nicht mehr für dich erholen.

Andersrum ist ein Wechsel spannend. Wenn du jetzt 40% Aktien hältst, der Börsencrash kommt und du dann auf 97% wechselst - perfekt. Nur sind wir hier wieder beim leidigen Thema Markttiming, was wieder Glücksspiel ist.

Du siehst, wenn der Crash 2020 kommen will, soll er kommen. Ich bin eh noch bis mindestens 2050 investiert. I don't care.

Ich hoffe, ich konnte dir die Angst vor einem Crash nehmen - oder noch besser du freust dich auf ihn, dann können wir wie Warren Buffet dazu kaufen und noch viel mehr Geld an der Börse machen. Dauert halt einfach länger als in einem Hollywoodfilm.

Bis bald,

FinanzFabio

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

14

5 Kommentare

  1. Hallo Fabio,

    Was passiert eigentlich wenn genau im Pensionsalter ein Aktientief/Crash eintritt? Hat sich dann das langjährige Investieren nicht gelohnt? Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen.

    1. Hallo Frank

      Beziehst du dich jetzt auf VIAC? Nun theoretisch ja, dann verlierst du sehr viel Geld. Aber du kannst auch sehr viel Geld auf deinen Bankkontos sonst verlieren. Bei einer Bank ist dien Geld nur bis CHF 100’000 geschützt. Wenn eine Bank also Pleite geht bei einem Crash, ist auch dein Geld weg.
      Die meisten Leute machen sich ein paar Jahr vor der Pension schon Gedanken, wie sie sich finanziell am besten vorbereiten. Hier hilft es oft, seinen Gewinn schon in Sicherheit zu bringen und die Aktienquote zu reduzieren.

      Im schlimmsten Fall gibt es auch Möglichkeiten, sein 3a Geld später auszahlen zu lassen. Man gibt der Börse also noch ein wenig Luft, sich zu erholen. Aber das ist Stand heute. Wie unser Vorsorgesystem in zehn oder zwanzing Jahren aussehen wird, kann dir wohl noch keiner sagen. Wieviel Zeit bleibt dir noch bis zur Pension?

  2. Hallo Fabio, Danke für die schnelle Antwort.

    Ich habe mich generell auf das Investieren des Geldes in Wertschriften, auch durch 3a bei der VIAC bezogen. Ich überlege seit einiger Zeit eine 3a Lösung bei der VIAC zu eröffnen. Dies möchte ich auch tun aber möchte mich vorher gut informieren weil ich mir bewusst bin, dass eine reine Kontolösung dank Negativzinsen nicht optimal ist. Ich habe noch 39 Jahre bis zur Pension, also noch viel Zeit.

    1. Informieren ist immer gut. Lies meine Beiträge zu ETF, die können dir helfen die Funktionsweise der Börse zu verstehen. Über VIAC musst du in deinem Alter nicht gross nachdenken. Einfach machen. Wir haben noch viel Zeit um nicht nur einen, sondern ein paar Crashes zu durchstehen. Ich freue mich persönlich auf den nächsten Crash, damit lässt sich in unserem Alter sehr viel Geld verdienen.

  3. hoi
    hab nur per Zufall diesen Beitra gefunden.
    Hab mein 3a vor ca. 3 Wochen zu VIAC in Schweiz global 100% investiert.
    Bei Postfinace lächerliche 65chf /Jahr.
    Seit 3 Wochen ca 1800chf!!!
    Also meine Anlagehorizont sind 22 Jahre und jetzt im Crash ist alles im Keller bis es die 0 Linie erreicht habe ich bereits 15% gewonnen!!
    Vorher 65chf :0

    Gruss
    Daniel

Kommentare sind geschlossen.