Zum Hauptinhalt springen
Logo FinanzFabio – Schweizer Finanzblog
Zak-Prepaid-FinanzFabio

Zak Prepaid für deinen Weekend­trip

"Wie zahli am beste im Usland? Met Revolut?"

"Chasch ja. Aber wenn scho es Zak Konto hesch, bruch doch eifach Zak Prepaid."

"Wieso?"

"Funktioniert im Grund gnah genau glich. Immer de aktuell Wechselkurs und kei Gebühre druf. Gratis wie Zak selber."

"Han aber na keis Zak Konto."

"Demfall jetzt es Konto eröffne. Metem Code FF5ZAK bechunsch sogar na 50 Stutz über ;)"

Ok, ganz genau so verlief die Unterhaltung zugegebenermassen nicht, aber hey, so habe ich dir die wichtigsten News in ein paar Sätzen zusammengefasst. Du darfst jetzt weiter tindern.

Oder du liest dir ganz genau durch, was Zak wieder für ein neues cooles Feature rausgebracht hat.

Zak Prepaid - ohne Wechselgebühren

Jahrelang habe ich im Ausland mit meiner Kreditkarte bezahlt. Auf der ganzen Welt ist es ein akzeptiertes Zahlungsmittel und funktioniert extrem unkompliziert. Zurück in der Schweiz, kam dann jeweils ein paar Tage später die ernüchternde Abrechnung.

Auf jedem Kauf im Ausland wurden 2.5% Bearbeitungsgebühren auf den jeweiligen Betrag verrechnet. In Zeiten, in denen wir nicht nur keine Zinsen mehr für unser Geld auf der Bank erhalten, sondern noch Kontogebühren bezahlen, ist das schon ganz schön viel.

Vor etwa zwei Jahren änderte sich das Ganze und ein neuer Player mischte den Markt auf: Revolut.

Revolut versprach den Karteninhabern, immer den aktuellen Wechselkurs weiterzugeben, ausser an Wochenenden gab es einen minimen Zuschlag. Die Idee fand schnell Gefallen rund um den Globus und viele legten sich eine Revolut Karte zu und das Unternehmen wurde in den Medien in den Fintech-Himmel gelobt.

Soweit so gut. Was mich persönlich aber immer störte: jetzt muss ich noch eine Karte mehr mit mir führen und wieder ein Konto eröffnen. Und das bei einem Fintech Unternehmen mit einer Bankenlizenz aus Litauen. Ein wenig Sicherheitsbedenken hatte ich da schon. Aber hey, wenn man nicht gerade tausende von Franken drauf lädt, kann ja nicht viel passieren. Und so dumm kann ja auch niemand sein. Oder doch?https://insideparadeplatz.ch/2019/08/22/konto-hack-bei-revolut-alles-viel-schlimmer/ 

Die Idee war und ist nach wie vor toll. Im Ausland in Euro oder USD bezahlen und das günstiger, als wenn ich am Bankomaten zuerst Geld wechsle. Und neu hat es unsere  Lieblings-Smartphone-Bank auch.

Mit der Zak Prepaidkarte hast du die Vorteile einer Revolutkarte mit der Sicherheit einer Schweizer Bank im Rücken. Was willst du mehr? Weiter gibt es auch keinen Weekendzuschlag für die Bearbeitung bei der Zak Prepaid Karte. Ist übrigens eine Visa Karte.

ZAK-Bank-Cler-Gutscheincode-FinanzFabio

Vergessene Vorteile einer Prepaidkarte

Kreditkarten haben den Ruf, uns ganz langsam in die Schuldenfalle zu reiten. Wundern tut es mich nicht, da man meist eine Limite eines Monatslohnes hat und erst nach 30 Tagen eine Abrechnung erhält. Wenn man dann an der Grenze der Limite ist aber noch Miete, Krankenkasse, Handyabo und Netflix-Premium bezahlen muss, kann man schnell ein fettes Minus vor dem Kontostand haben.

Um solch unangenehme Überraschungen zu vermeiden, speziell wenn du in Mailand in einen Shoppingwahn verfällst, kannst du dir vor den Ferien oder deinem Weekendtrip ein Budget setzen. Besser als mit einer Prepaidkarte wie der von Zak kannst du dein Budget nicht einhalten. Du willst in den Ferien höchstens 1’000 Euro ausgeben? Kein Problem, lad dir einfach genau 1’000 Euro auf deine Zak Prepaidkarte. Kann ich dir aber auch sonst empfehlen. Ein Budget erstellen und es auch einzuhalten ist mittel- bis langfristig der beste Weg um ein stressfreies, finanziell sicheres Leben zu führen.

Bis bald und viel Spass ohne die Gebühren dank Zak Prepaid,

FinanzFabio

Ps. Ja dieser Beitrag wurde von der Bank Cler gesponsert. Über ein Herzchen freue ich mich trotzdem

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

22

7 Kommentare

  1. Tatsächlich kosten mich Fremdwährungszahlungen im Schnitt 2,5% mehr als der aktuelle Wechselkurs.
    Kann man selber leicht überprüfen.
    Günstig ist anders in meinen Augen.

  2. Gebühren bei Kartenzahlungen
    (Wechselkursaufschlag / Bearbeitungsgebühren)
    Trad. Banken: durchschnitt 1.7% / durchschnitt 1.7%
    ZAK: 1.7 % / 2.5%
    Neon: 0% / 0%
    N26: 0% / 0%
    Revolut: 0% / 0%

  3. Bedeutet dass ich keine Revolut oder TransferWise Karte mehr brauche, auch wenn die den besseren Wechselkurs haben? oder spielt der Wechselkurs für dich keine Rolle?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.